Hilfe / FAQs

Was ist das Ziel von YourVoiceWanted?

Wir wollen die Stimme des Einzelnen stärken, aber keine Plattform für Polemik und Beschimpfung sein. Deshalb gibt es keine Diskussionsforen, sondern nur eine nüchterne Abstimmung, wo jeder in gleicher Weise, nach seinem Kenntnisstand, egal ob wortgewandt oder zurückhaltend, einfach nur eine Stimme zu den dargestellten Fragestellungen abgeben kann.

Mit dem Ergebnis der Abstimmung können wir die Verantwortlichen mit einem kritischen Ergebnis konfrontieren und sie so dazu bewegen, ihr Vorgehen zu überdenken und im Sinne des wirklichen Willens der Menschen zu ändern, oder auch in ihrem Vorgehen bestärken und unterstützen und so den Prozess der Veränderung beschleunigen.

 

Wer kann Themenvorschläge einbringen?

Jeder Besucher unserer Plattform kann Themenvorschläge einbringen. Dies kann – anonym oder mit Namensnennung – über unser Kontaktformular erfolgen. Wie unter „Welche Regeln und Grenzen sind einzuhalten?“ erläutert, ist der Rechtsweg gegen unsere Entscheidung über eine Nicht-Veröffentlichung ausgeschlossen.

 

Wie kann ich einzelne Themen oder meine Stimmabgabe kommentieren?

Ganz bewusst haben wir eine Kommentierung ausgeschlossen. Damit wollen wir die Befragung auf einer sachlichen Ebene halten und der Möglichkeit von Polemik oder Beleidigung jegliche Basis entziehen. Nicht ohne Grund sind auch bei politischen Wahlen jegliche Art von Kommentierung auf dem Stimmzettel nicht gestattet, wenn man seine Stimme nicht ungültig machen will. Das haben sich die Verantwortlichen und Väter unserer Verfassung gut ausgedacht. Wir folgen diesem guten Beispiel.

 

Wer kann bei YourVoiceWanted abstimmen?

Jeder kann abstimmen. Unsere Plattform richtet sich insbesondere an diejenigen, die statt großer Worte lieber daran mitwirken wollen, kleine Fortschritte zu erzielen. „Es ist besser im Kleinen etwas zu tun, als im Großen nur darüber zu reden“ (Willi Brand)

 

Welche Voraussetzungen sollen die Themen erfüllen?

Die Themen und Fragestellungen sollen das aktuelle bedeutsame Tagesgeschehen auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene reflektieren. Allerdings soll kein überbordender Befragungsaktionismus mit täglich neuen Befragungen entstehen. Qualität und Bedeutung sind also ein wichtiges Entscheidungskriterium. Auch eine Wiederholung von gleichen oder ähnlichen Themen mit vielleicht marginal anderem Fokus soll vermieden werden.

 

Welche Regeln und Grenzen sind einzuhalten?

Grundregel ist, dass YourVoiceWanted nicht für diskriminierende, sexistische, fremdenfeindliche oder sonstige hetzerische Themen missbraucht werden darf. Wir behalten uns in jedem Fall das Recht über die Nicht-Veröffentlichung der eingebrachten Fragenstellung oder Thematik vor. Der Rechtsweg gegen eine solche Entscheidung ist ausgeschlossen. Mit seiner Teilnahme erklärt sich jeder Teilnehmer mit dieser Regelung einverstanden.

 

Wer lenkt das Portal und wählt die Themenbereiche aus?

Das Portal YourVoiceWanted wird vom Ideengeber und Initiator WP/StB Berthold R. Metzger gelenkt. Die Vorauswahl der Themen erfolgt durch ein Survey-Board, welches über die Bedeutung der Themen entscheidet und ggf. auch die Fragenstellung anpasst.

 

Wer kann Mitglied des Survey-Board werden?

Das Survey-Board besteht zu Beginn aus dem Initiator von YourVoiceWanted und seinem kleinen Team. Das Survey-Board soll schnellstmöglich durch bis zu zehn externe Teammitglieder erweitert werden, die über eine gute Allgemeinbildung verfügen und bereit sind, für 12 Monate die Aufgabe als Survey-Board-Teammitglied zu übernehmen. Nach 12 Monaten endet die Amtszeit eines Survey-Board-Teammitgliedes, um auch anderen interessierten Menschen die Möglichkeit des Mitwirkens bei YourVoiceWanted zu geben. Mit Ablauf der Amtszeit erhält das Teammitglied eine Anerkennungsurkunde.
Jeder kann sich als Survey-Board-Teammitglied bewerben. Bitte senden Sie uns eine Interessensbekundung, dann senden wir Ihnen weiterführende Informationen.

 

Wann endet eine Abstimmung?

Die Laufzeit einer Abstimmungen kann unterschiedlich lang sein. Nähere Informationen dazu finden Sie unter der jeweiligen Abstimmung.

 

Wie verhindert YourVoiceWanted Missbrauch durch Mehrfachstimmabgabe?

Mit der Stimmabgabe wird die IP-Adresse des Computers gespeichert und für weitere Stimmabgaben zu dieser Fragestellung gesperrt. So wird eine Mehrfachstimmabgabe zu einer Frage verhindert. Damit besteht für mehrere Familienangehörige, die einen PC nutzen, leider nicht die Möglichkeit der Abstimmung für jede Person. Das müssen wir zunächst in Kauf nehmen. Sobald die EU-DSGVO in Kraft getreten ist und sich erste Erfahrungswerte und Best Practice herausgebildet haben, werden wir die Abstimmmöglichkeiten für mehrere Personen, die gemeinsam einen PC nutzen, erweitern.

 

Wir erfahre ich von den Ergebnissen der Abstimmung?

Die Ergebnisse werden erst nach Schließung der Stimmenabgabe veröffentlicht und können dann unter der jeweiligen Fragestellung eingesehen werden.

 

Wie erfahre ich von weiteren Abstimmungen?

Wenn Sie im Kontaktformular die Benachrichtigungsoption wählen und Ihre Email-Adresse angeben, werden Sie automatisch vom Beginn einer neuen Abstimmung benachrichtigt 

 

Was passiert mit meinen persönlichen Daten?

Wir versichern Ihnen, dass wir nicht an Ihren persönlichen Daten interessiert sind und diese garantiert auch nicht weitergeben werden. Uns geht es nur darum, Ihnen einen Raum zu schaffen, in dem Sie Ihre Meinung artikulieren können und speichern nur die minimal notwendigen Daten. In der Basisform Ihrer Teilnahme wird lediglich Ihre IP-Adresse gespeichert, um einen Missbrauch durch Mehrfachstimmabgabe zu verhindern. Wenn Sie darüber hinaus automatisch über weitere Abstimmungen informiert werden möchten, ist es lediglich erforderlich, dass Sie Ihre Email-Adresse hinterlegen. Für genauere Information zum Schutz Ihrer Daten lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung durch. Generell gilt für uns ab dem Inkrafttreten die EU-Datenschutz-Grundverordnung.